Filmtheater Friedrichsdorf-Köppern

Filmprogramm

Donnerstag 23.01. keine Vorstellung

Official Secrets

Fr.24.01.20.oo Uhr
Sa.25.01.20.oo Uhr
Verfilmung des auf wahren Begebenheiten basierenden Buches von M. und T. Mitchell. Die Whistleblowerin Katharine Gun gelangt an Geheimnisdienst Informationen nach denen Mitglieder der Sicherheitsrates der Vereinten Nationen erpresst werden, um der Invasion amerikanischer Streitkräfte und deren Allierten zu zustimmen. Als sie die Informationen an die Presse weiterleitet geraten sie und ihre Mitwisser in Lebensgefahr. Spannender Polit - Thriller mit einer herausragenden Keira Knightley.
FSK: frei ab 6 Jahre
Laufzeit: ~ 112 min.
Eintrittspreis 9,oo €

Das Porträt einer jungen Frau in Flammen

Fr.24.01.17.oo Uhr
So.26.01.17.oo Uhr
Mo.27.01.20.oo Uhr
Ein ungewöhnlicher Auftrag führt die Pariser Malerin Marianne (Noémie Merlant) im Jahr 1770 auf eine einsame Insel an der Küste der Bretagne: Sie soll heimlich ein Gemälde von Héloïse (Adèle Haenel) anfertigen, die gerade eine Klosterschule für junge adelige Frauen verlassen hat und bald verheiratet werden soll. Denn Héloïse weigert sich, Modell zu sitzen, um gegen die von ihrer Mutter (Valeria Golino) arrangierte Ehe zu protestieren. So beobachtet Marianne Héloïse während ihrer Spaziergänge an die Küste und malt abends aus dem Gedächtnis heraus ihr Porträt. Langsam wächst zwischen den eindringlichen Blicken eine unwiderstehliche Anziehungskraft… In wunderschönen Bildern, die selbst Gemälde sein könnten, erzählt die renommierte Regisseurin Céline Sciamma (WATER LILIES, TOMBOY) eine unglaublich feine Liebesgeschichte und formt zugleich ein kraftvolles, modernes Statement über die Situation der Frau über die Jahrhunderte hinweg - mit zwei brillanten Hauptdarstellerinnen Noémie Merlant ( DIE SCHÜLER DER MADAME ANNE) und Adèle Haenel (DIE BLUMEN VON GESTERN, 120 BPM). Der Publikums- und Kritikerliebling in Cannes, ausgezeichnet für das beste Drehbuch!
FSK: frei ab 12 Jahre
Laufzeit: ~ 122 min.
Eintrittspreis 9,oo €

Als Hitler das rosa Kaninchen stahl

Sa.25.01.17.oo
Berlin, 1933: Anna ist erst neun Jahre alt, als sich ihr Leben von Grund auf ändert: Um den Nazis zu entkommen, muss ihr Vater nach Zürich fliehen; seine Familie folgt ihm kurze Zeit später. Anna lässt alles zurück, auch ihr geliebtes rosa Stoffkaninchen, und muss sich in der Fremde einem neuen Leben voller Herausforderungen und Entbehrungen stellen. Eine berührende Geschichte über Zusammenhalt, Zuversicht und darüber, was es heißt, eine Familie zu sein – einfühlsam inszeniert von Oscar®-Preisträgerin Caroline Link.
FSK: frei ab 0 Jahre
Laufzeit: ~ 119 min.
Eintrittspreis 9,oo €

Pavarotti

So.26.01.20.oo Uhr
Mi.29.01.20.oo Uhr
Genie, Entertainer, Superstar: Nach seiner preisgekrönten Dokumentation THE BEATLES: EIGHT DAYS A WEEK – THE TOURING YEARS widmet sich Regisseur Ron Howard einer weiteren Musik-Ikone. Luciano Pavarotti, berühmt als „The People's Tenor“, nutzte seine Gabe und seine Leidenschaft auch dazu, die Oper aus der elitären Ecke zu holen und einem breiten Publikum nahe zu bringen. Mit seiner Jahrhundertstimme und einzigartigen Ausstrahlung eroberte Pavarotti die Bühnen der Welt und Millionen Herzen im Sturm. In Interviews kommen seine Familie, namhafte Kollegen sowie Fans des Weltstars aus Modena zu Wort: von Bono über José Carreras und Plácido Domingo bis zu Prinzessin Diana. Anhand privater, bislang nie veröffentlichter Aufnahmen zeichnet Ron Howard das intime Porträt eines faszinierenden Mannes und unvergesslichen Ausnahmekünstlers.
FSK: frei ab 0 Jahre
Laufzeit: ~ 117 min.
Eintrittspreis 9,oo €

Le Mans 66

Di.28.01.20.oo Uhr
Die beiden Oscar®-Preisträger Matt Damon und Christian Bale spielen die Hauptrollen in LE MANS 66 – GEGEN JEDE CHANCE unter der Regie von James Mangold. Der Film basiert auf der wahren Geschichte des visionären amerikanischen Sportwagenherstellers Carroll Shelby (Matt Damon) und des furchtlosen, in Großbritannien geborenen Rennfahrers Ken Miles (Christian Bale). Gemeinsam kämpfen sie gegen die Intervention ihres Auftraggebers, die Gesetze der Physik und ihre eigenen inneren Dämonen, um einen revolutionären Sportwagen für die Ford Motor Company zu bauen. Damit wollen sie die dominierenden Rennwagen von Enzo Ferrari beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans 1966 in Frankreich besiegen.
FSK: frei ab 12 Jahre
Laufzeit: ~ 153 min.
Eintrittspreis 9,oo €

Die Eiskönigin 2

Sa.25.01.14.3o
So.26.01.14.3o
Fortsetzung der Geschichte um die Eiskönigin Elsa , ihre Schwester Anna , ihren Freund Kristoff , den Schneemann Olaf und das Rentier Sven
FSK: frei ab 0 Jahre
Laufzeit: ~ 104 min.
Eintrittspreis 7,oo €

"Spitzbergen - auf Expedition in der Arktis"

Di.25.02.2020 um 20.oo Uhr

Die Filmemacher sind zu Gast im Kino Köppern
und erzählen von ihren Erlebnissen in Spitzbergen
Nach "Südafrika - Der Kinofilm" oder "Die Nordsee von oben" ist der neueste Film der Fernwehmacher ab dem 5. März 2020 bundesweit im Kino zu sehen.Die beiden Filmemacher sind in 67 Kinos persönlich zu Gast. Am 25.02.2020 sind die beiden im Filmtheater Friedrichsdorf-Köppern zu Gast und erzählen von ihren Erlebnissen und beantworten gerne die Fragen der Zuschauer. Spitzbergen - auf Expedition in der Arktis Im arktischen Sommer planen die beiden Filmemacher Silke Schranz und Christian Wüstenberg die Umrundung Spitzbergens mit einem alten, zum Expeditionsschiff ausgebauten Fischkutter. Sie dokumentieren ihre Reise mit zwei Kameras und entdecken eine einzigartige Welt aus Eis, Schnee und Gletschern, die durch den Klimawandel bedroht ist wie nie zuvor. Auf Spitzbergen leben nur 2500 Einwohner. Die rund 3000 Eisbären, die hier leben, sind leicht in der Überzahl und das bekamen auch die Filmemacher auf der nördlichsten Inselgruppe Europas zu spüren: Nach einer Anlandung auf Phippsoya mussten sie mit der gesamten Crew zurück in ihr Schlauchboot flüchten, weil aus der Ferne ein Eisbär auf sie zugelaufen kam. Vom Wasser aus konnten sie das Tier dann in aller Ruhe beobachten. Silke Schranz und Christian Wüstenberg landeten auch an Küstenstreifen an, auf die zuvor nur sehr wenige Menschen einen Fuß gesetzt haben und spürten dabei die gewaltige Einsamkeit und Stille der Arktis. Sie fuhren zu gefrorenen Wasserfällen, zu Fjorden mit eisblauen Gletschern und zu Buchten mit funkelnden Eisskulpturen. Vor einer riesigen Gletscherwand filmten sie, wie ein hausgroßes Stück Eis krachend ins Wasser kalbt und sie erlebten, wie im viel zu warmen Sommer das Schmelzwasser donnernd ins Meer rauscht. „Es ist etwas komplett anderes, ob man in der Zeitung vom Klimawandel liest oder ob man in der Arktis hautnah miterlebt, wie dramatisch schnell die Eismassen abschmelzen“, erzählt Silke Schranz. Wieder zurück zu Hause arbeiteten Silke Schranz und Christian Wüstenberg ein Jahr an ihrem neuen Kinofilm „Spitzbergen - auf Expedition in der Arktis". „Wir haben auf unserer Expeditionsreise viele Abenteuer erlebt, wir hatten Begegnungen mit Rentieren, Eisbären, Walrossen und Blauwalen und haben fantastischen Wanderungen unternommen, so dass wir mit dem spektakulären Filmmaterial einen abendfüllenden Kinofilm schneiden konnten", sagt Christian Wüstenberg. Nach "Südafrika - Der Kinofilm" oder "Die Nordsee von oben" ist der neueste Film der Fernwehmacher ab dem 5. März 2020 bundesweit im Kino zu sehen. Die beiden Filmemacher sind in 67 Kinos persönlich zu Gast, erzählen von ihren Erlebnissen und beantworten gerne die Fragen der Zuschauer. Weitere Infos zum Film: www.comfilm.de
FSK: frei ab 0 Jahre
Laufzeit: ~ 91 min.
Eintrittspreis 10,oo €
Reservierte Karten bitte 30 Minuten bis spätestens 15 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen,danach werden reservierte Karten/Plätze storniert und für den Verkauf freigegeben.
Reservierungen sind bei uns ausschließlich telefonisch unter der Rufnr.06175-1039 möglich.
Innerhalb der Kinoräumlichkeiten ist das Fotografieren verboten.
Wir bitten um Verständnis, dass wir in den Kinoräumlichkeiten keine von außerhalb mitgebrachten Trink- und Esswaren akzeptieren.

Bei Gelegenheit desweiteren hier im Programm :

  • Morgen sind wir frei
  • Die schönste Zeit unseres Lebens
  • Latte Igel und der magische Wasserstein
  • Knives out - Mord ist Familiensache
  • Das Geheime Leben der Bäume
  • u.v.m.
* Programmänderungen vorbehalten *